Der Mensch als gesellschaftliches Wesen – Humans as social beings: Staat vs. regulierte Anarchie

Veröffentlicht: 23. September 2012 in Staat und Recht
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Thomas Hobbes, der englische Philosoph des Absolutismus, meinte im 17. Jahrhundert: „Der Mensch ist des Menschen Wolf.“ Deshalb brauche es einen Staat, der die Wolfsnatur des Menschen mit Gewalt zähmen müsse. Der US-amerikanische Soziologe Jeremy Rifkin versucht dagegen mit Hilfe von Erkenntnissen der modernen Neurowissenschaften zu beweisen, dass es sich beim Menschen um ein empathisches Wesen handelt. Und der deutsche Soziologe Volker Riel untersuchte beim Stamm der Tallensi, wie Menschen ohne staatliche Einrichtungen in einer regulierten Anarchie leben.

>>> Der Mensch als soziales Wesen – Vergleich von Theorien (Herrschaftsformen, Weltbilder, Ideologien) als PDF

>>> Antworten zu Der Mensch als gesellschaftliches Wesen als PDF

>> Link zum Radiobeitrag von Bayern 2 zum Thema http://www.br.de/radio/bayern2/wissen/radiowissen/soziale-politische-bildung/radiowissen-politik-anarchie144.htm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s